Fachoberschule

Fachhochschulreife Berlin

+Fachabitur

Termin: 05.08.2019

Dauer: 1 Schuljahr

Abschluss: Fachhochschulreife

Ort: Berlin-Karlshorst

Kontaktformular

Ihre persönlichen Daten:

* = Pflichtangaben.














Wählen Sie Ihren Starttermin:


Ihre Nachricht an uns:






Hinweis zum Datenschutz: Wir sind sehr darum bemüht, all unseren Kunden und Besuchern unserer Webseite einen ausgezeichneten Service zu bieten. Dazu gehört auch der Schutz Ihrer Daten. Weitere Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.


Die Fachoberschule der bbw Akademie in Berlin bietet Interessenten mit mittlerem Schulabschluss und Berufsabschluss und/oder Berufserfahrenen die Möglichkeit, in einem Jahr die Fachhochschulreife zu machen bzw. die Fachhochschulreife nachzuholen. Die möglichen Fachrichtungen sind "Wirtschaft und Verwaltung" oder "Gesundheit und Soziales" mit Schwerpunkt Sozialpädagogik.

Der Bildungsgang Fachhochschulreife schließt mit einer schriftlichen und (bei Notwendigkeit) mit einer mündlichen Prüfung ab. Es gilt die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Fachoberschule (APO-FOS) vom 17. Januar 2006.

Schriftliche Prüfungsfächer:
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschaftswissenschaften bzw. Sozialwissenschaften (Pädagogik)

In den einjährigen Bildungsgang Fachhochschulreife in Vollzeitform wird aufgenommen, wer

1. einen mittleren Schulabschluss und
2. eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einschlägige Berufserfahrungen von mindestens 5 Jahren besitzt.

Sprache und Kommunikation

  • Deutsch
  • Englisch
Mathematik und Naturwissenschaften
  • Mathematik
  • Physik bzw. Biologie (Fachrichtung Gesundheit und Soziales)
Wirtschaft und Gesellschaft
  • Politikwissenschaft und Geschichte
  • Recht
Fachrichtungsbezogener Unterricht
  • Wirtschaftswissenschaften bzw. Sozialwissenschaften (Pädagogik)
  • Sport
  • Wahlpflichtunterricht

Der Regelsatz für das Schulgeld beträgt 175,00 Euro - kann aber reduziert werden.

Bei Vorlage entsprechender Bescheide über das Einkommen kann das monatliche Schulgeld gemäß einer Schulgeldtabelle reduziert werden. Die Ausbildung ist Schüler-BAföG-anerkannt (www.bafoeg.de).


zurück