25. Oktober 2016

Ferienalternative für unsere Lehrer: Projekttage bei der Partnerschule in Salzburg

+

Weil sich Schüler/-innen (und nicht nur unsere) immer wieder gern fragen, was ihre Lehrer eigentlich in den Ferien machen und ihnen niemand abnimmt, dass sie in der Zeit tatsächlich meist arbeiten müssen, gibt es hier zumindest für die Oktoberferien 2016 und für einige Lehrer/-innen unserer Privaten Beruflichen Schulen einen Arbeitsnachweis.

Sie fuhren nämlich für zwei Tage nach Salzburg, um an unserer Partnerschule einen Unterrichtstag zu gestalten. Das fachübergreifende Thema war: "Wieso siehst du anders aus? Lebenswelten mit allen Sinnen erfahren." Dabei ging es darum, einen Tag lang Ideen zu diesem Thema in der Musik, in der darstellenden Kunst und im Gespräch umzusetzen und am zweiten Tag die Ergebnisse zu reflektieren.

Die Arbeit am Thema fiel dann auch, je nach Fachbereich, sehr unterschiedlich aus. So gestaltete Frau Schulz ein Rollenspiel zu einer Alltagssituation, in der es um Stereotype ging. Die Gruppe von Frau Embert setzte das Thema mit Pinsel Farbe in bildhafter Kunst um, die von Frau Spießberger entwickelte einen Rap und die Gruppe von Frau Dr. Wachsmuth näherte sich dem Thema über biografische Arbeiten vor geschichtlichem Hintergrund.

Die abschließende Präsentation und Feedbackrunde zeigte dann wenig Überraschendes: An beiden Schulen wird engagiert und kreativ gearbeitet, an beiden Schulen machen sich Lehrer/-innen intensive Gedanken darüber, wie sie ein Thema gut verständlich und anspruchsvoll umsetzen können, so dass künftige Erzieher/-innen bzw. Kindergartenpädagogen und Kindergartenpädagoginnen die richtigen Anregungen für ihre eigene praktische Arbeit im Beruf erhalten. Dabei geht es um spannende Perspektiven, Rollen, die man einnehmen kann, um sich Themen auf neue Art zu nähern und Reflexion, die zu neuen Erkenntnissen führt. Eine gute Erkenntnis des Treffens in Salzburg und der Projektarbeit war deshalb: Die Begeisterung für den Beruf ist länderübergreifend. Also, plant unsere Fachschule im Jahr 2017 weitere gemeinsame Aktivitäten, u.a. ein gemeinsames Sommercamp am Wolfgangsee. Dort gibt es dann sicherlich auch, zumindest im Begleitprogramm neben der Arbeit, ein bisschen was von Ferien.


Galerie

+

Zurück