23. März 2018

Projektwoche der Fachschule für Sozialpädagogik und der Berufsfachschule für Sozialassistenz

+Projektwoche

Vom 16. - 23. März 2018 fand an den privaten beruflichen Schulen des bbw eine Projektwoche statt in der sich unsere Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik und der Berufsfachschule für Sozialassistenz in 11 verschiedenen Gruppen kreativ und auch sozialkritisch einbringen konnten. Es wurde fleißig gebastelt, geklebt, gesägt und genäht. Exkursionen in unterschiedliche Einrichtungen wurden unternommen und verschiedene Bereiche des Lebens beleuchtet.

Die Ergebnisse der einzelnen Projekte wurden von den Gruppen auf originelle Weise am Ende der Woche im Großen Saal des Freizeit- und Erholungszentrums (FEZ) vorgestellt. Mit dabei war die Theatergruppe unserer Partnerschule BAfEP aus Salzburg, die am Ende der Auswertung eine beeindruckende Überraschung für unsere Schülerinnen und Schüler parat hatte.

Nach einer herzlichen Begrüßung unseres Schulleiters Matthias Kotyrba, betrat auch schon die erste Gruppe die große Bühne und präsentierte ihr Projekt "Als die Roboter laufen lernten", bei dem die Projektteilnehmer, unter der Leitung ihrer Lehrer Jürgen Gotthardt und Frank Steinach, Programmieren lernten. Besonders lustig waren die beiden "Roboter-Hunde", die am Ende selbstständig über das Podium hüpften und vom Publikum mit anerkennendem Applaus gewürdigt wurden. Im Anschluss präsentierte Gruppe 6 ihr Projekt "Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft zum Anfassen und Mitmachen" in Form eines Videos, in der unser Schüler, Kevin Kannegießer, als Moderator einer Nachrichtenshow auftrat und auf satirische Art und Weise verschiedene Vertreter des öffentlichen Lebens empfing, die von den anderen Projektteilnehmern repräsentiert wurden. Das Video und die anschließenden Outtakes sorgten für viele Lacher und Applaus unter dem Publikum.

Im weiteren Verlauf der Präsentationen lernten wir viel über die Herkunft und Wirkung von Zucker auf unser alltägliches Leben, erfuhren die Hot Spots in Berlin, die man unbedingt gesehen haben muss und lernten, was es heißt, mit einer Behinderung zu leben, was von unseren Schülerinnen und Schülern, z.B. durch das Tragen einer Augenbinde, an einem ganzen Tag, getestet wurde. Auch wurden wir darauf aufmerksam gemacht, was Kinderschutz im Zentrum pädagogischen Handelns bedeutet und dass nicht weggeschaut werden darf, wenn ein Kind offensichtlich Hilfe benötigt.

Weiter ging es mit der Präsentation von kreativen Projekten: Gruppe 9 hatte die Aufgabe Stoffe zu bedrucken und Rucksäcke zu nähen, die sich wirklich sehen lassen konnten und sicher im Alltag unserer Schülerinnen und Schüler noch Verwendung finden werden. Auch unser Kreativraum in Karlshorst war kaum wiederzuerkennen. Die weißen und kahlen Wände wurden mit Washi Tape verziert und zeigen jetzt verschiedene geometrische Formen und Tiere, die den Raum richtig aufwerten und zu einem besonderen Ort für unseren Unterricht machen. Ein besonderes Highlight der kreativen Gruppenarbeit stellte das Projekt von den beiden Gruppen 4 und 5 unter der Leitung von unseren Lehrern Katrin Kröger, Julia Zinßer, Daniel Wetter und Herrn Kaulich standen, dar. Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiteten gemeinsam an der Herstellung eines Puppentheaters und schraubten und sägten was das Zeug hält. Zusätzlich wurden Puppenfiguren gebastelt, die unseren Lehrkräften der bbw Privatschulen nachempfunden waren. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Unter viel Gelächter im Publikum wurde das Ergebnis in Form einer Puppenspiel-Aufführung im Stil der DDR-Zeit präsentiert. Besonders liebenswert war im Anschluss die tänzerische Einlage unserer Schülerinnen und Schüler mit Kindergartenkindern, die sie die ganze Woche geübt und einstudiert hatten und worauf die Kleinen zum Schluss richtig stolz waren.

Beim Finale der Veranstaltung kamen unsere Schülerinnen und Schüler in den Genuss, unsere Gäste der Partnerschule aus Salzburg bei ihrer Interpretation des Stückes Faust III zu bewundern, die mit ihrem schauspielerischen Talent das Publikum begeisterten. Unter der Leitung von Christine Schlechter, gelang ihnen eine fantastische und ausdrucksstarke Aufführung, die mit tosendem Applaus unserer bbw Privatschüler gewürdigt wurde. Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

Galerie

+ +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche +Projektwoche

Zurück